Aktuelles


21.11.2023

Noch ein Traninigstag für den Nachwuchs. Unique zeigt schöne Vorstehmanieren, die Suche ist auch bereits „jugendsuchentauglich“ 🙂 Im Frühjahr geht es dann zur ersten Prüfug.


03.10.2023

Ein kleines Trainingswochenende für unseren Nachwuchs Unique vom Schwanenberg, inzwischen 8 Monate alt. Erste Wasserarbeit und viel Wildkontakt bei der Feldarbeit.


17.09.2023

Bekassinenjagd in Dänemark

Ein tolles Wochenende liegt hinter uns. Wir waren mit Hund nach Dänemark gereist, um dort mit unserer Fraundin Pernille und weitern Betroniers in dem weiten Marschland hinter der Westküste Dänemarks auf Bekassinen zu jagen. Andreas konnte eine Bekassine erlegen. Waidmannsheil!


11,06.2023

Unique ist inzwischen 4 1/2 Monate alt und ihrer Mama Maguy wie aus dem Gesicht geschnitten 🙂


10.04.2023

Alle Welpen sind inzwischen in ihrem neuen zuhause angekommen. Unique vom Schwanenberg bliebt bei uns. Wir sind gespannt auf die kommenden Wochen mit dem klenien Wirbelwind.


12.02.2023

Die Welpen sind da! Am 29.01.2023 wurden 5 Welpen geboren, 3 Rüden und zwei Hündinnen. Ein Rüde hat leider die ersten Tage nicht überstanden. Den anderen Welpen geht es gut. Sie wachsen und werden von Maguy wunderbar versorgt.


24.01.2023

Die Wurfkiste ist vorbereitet. Maguy gewönht sich schon ein und liegt gern in der Kiste.


13.01.2023

So langsam wird Maguy immer runder. Die Welpenkiste wird vorbereitet. Alle sind gespannt auf Maguys Welpen.


27.12.2022

Maguy ist tragend! Die Ultraschalluntersuchung hat es bestätigt. Wir freuen uns sehr und erwarten die Welpen Anfang Februar 2023


05.12.2022

Wir sind aus Frankreich zurück. Maguy ist erfolgreich von Raleur gedeckt worden. Und wir haben die Zeit in der Normandie sehr genossen. Jetzt heißt es abwarten und Daumen drücken. Nach Weihnachten werden wir eine Ultraschalluntersuchung machen, um zu schauen, ob Maguy tragend ist.


14.11.2022
Warten auf Maguys Hitze…


30.09.2022
Der Deckschein des C.B.V. für die Verpaarung Maguy x Raleur ist da. Jetzt warten wir auf die beginnende Hitze von Maguy, voraussichtlich im November 2022.


26.09.2022
Am letzten Wochenende waren Ilvy und ich in Dänemark. Wir nahmen an dem ersten Field Trial auf Bekassinen in Dänemark teil, in den ausgegehnten Marschflächen an der Westküste. Es war ein guter Besatz an Bekassinen vorhanden, Ilvy warf aber nach knapp 15 Minuten eine Bekassine heraus und war ausgeschieden.


12.06.2022
Heute haben wir die Entscheidung getroffen, für den nächsten Wurf mit Maguy den französischen Rüden RALEUR DU BOIS DES ECRIVAINS als Deckrüden einzusetzen. Raleur ist aus der Zucht unseres Freundes Jacques Daniel, aus dessen kleiner Zucht jagdlicher Hunde seit Jahrzehnten für Arbeit und Standard prämierte Hunde hervorgehen. Raleur hat den Arbeitstitel Trialer und war im Frühjahr Sieger des Derby des Jeunes, bei dem aus den Jugendprüfungen qualifizierten Junghunde in einer Auswahlsuche der beste Junghund des Jahres gekürt wird. Für seinen Stanndard erhielt der Rüde bereits zweimal ein RCACS. Wir werden in Kürze für Raleur beim C.B.V. einen Deckschein für den Herbst beantragen.


14.05.2022
Auf der jährlichen Zuchtschau des C.B.V. wurden heute unsere beiden Damen dem kritischen Blick des französischen Zuchtrichters präsentiert. Ilvy erhielt in der Veteranenklasse ein 2. Vorzüglich, Maguy in der offenen Klasse ein Vorzüglich. Gut gemacht Mädels! Und die beiden Nachkommen aus Maguys erstem Wurf erhielten in der Jugendklasse beide ein Sehr Gut.
Am Ende gab es noch ein Familienfoto mit (v.l.n.r.):
Skadi vom Schwanenberg, Maguy de la PLaine Marat, Sina vom Schwanenberg und Malo vom Schwanenberg, Sohn von Ilvy de la Plaine Marat.


06.03.2022
Beim diesjährigen Frühjahres-Bretonentreffen des C.B.V. gab es ein Wiedersehen der Schwanenbergfamilie des letzten Wurfes. Neben Papa Gert vom Junkenhof (Bild unten, links) waren auch Sohn Sokrates vom Schwanenberg (unten, rechts) und Tochter Skadi vom Schwanenberg (Bild ganz rechts) dabei.


07.11.2021
Anne und Maguy nahmen in diesem Jahr an der Herbstjagdsuche der Landesgruppe Westfalen-Ruhr des Vereins für Pointer und Setter in Lohne teil. Ihnen gelang ein sehr guter Auftritt. In dem ersten langen Rapsfeld konnte Maguy trotz unermüdlicher Suche kein Wild finden. Bei einem Wideraufruf fand sie dann am Ende der Suche eine Fasanenhenne und belohnte damit ihre Arbeit. Für die Vorstellung erhielt das Gespann 213 Punkte im I. Preis. Die Richter bewerteten Maguy wie folgt:

„Die elegante Bretonen Hündin besticht durch einen leichten Sprung, der weniger brutal, eher elegant ist. Sie sucht passioniert, rasant schnell in sicherer Systematik immer am Wind, ohne Fläche liegen zu lassen. In einem ersten langen Gang kann sie leider kein Wild finden. Bei einem Wiederaufruf lässt sie auch in schwerem Boden bis zum Ende nicht an Finderwille und Vorwärtsdrang nach und bleibt konsequent in ihrem System. Zum Ende diese ebenfalls langen Ganges bricht Maguy in den Hüft hohen Senf aus und war nicht mehr gesehen. Die Führerin macht sich auf die Suche nach ihrer Hündin und findet diese nur kurz vor sich sicher und fest vorstehen. Die Fasanenhenne streicht ab und Maguy bleibt gehorsam – ihre unermüdliche Suche wurde belohnt. Der Land- und Wasserapport sind einwandfrei.“

Cookie Consent mit Real Cookie Banner